Plattdeutscher Kring
© Heimatverein Oythe e.V. 2014
Heimatverein Oythe e.V.
zur Startseite
G
zurück zurück nach oben nach oben
Pflege der plattdeutschen Sprache und Schreibweise Die Pflege der plattdeutschen Sprache ist ein wesentlicher Bestandteil bei der laufenden Arbeit im Heimatverein Oythe. Vorstandssitzungen werden überwiegend in plattdeutscher Sprache geführt. - Protokolle allerdings in Hochdeutsch verfasst. Die plattdeutsche Sprache stellt für uns kein Problem dar. Auch nicht plattsprechende Personen verstehen (fast) alles. Die Schreibweise von plattdeutschen Worten bereitet uns jedoch erhebliche Schwierigkeiten und ist auch nicht so einfach umzusetzen. Beim Heimatbund für das Oldenburger Münsterland gibt es einen Ausschuss für plattdeutsche Sprache Dei Plattdütsche Kring in 'n Heimatbund för 't Ollenborger Münsterland Kurzform: "Dei Plattdütsche Kring" Die Schwierigkeit in der richtigen plattdeutschen Schreibweise haben auch wir im Heimatverein Oythe erfahren, als es um die korrekte Schreibweise unseres neuen Vereinshauses "Pastors Huus" ging. Zunächst haben wir "Pastors Hus" geschrieben. Doch das ist nach den Plattdeutsch-Regeln falsch. Korrekt ist die Schreibweise "Huus". Diese Korrektur haben wir in unseren Unterlagen nun durchgeführt. Oythe, den 13. November 2010 Regelauszug: Lautung Schreibweise Beispiele [u<] <uu> Huus ‘Haus’; Muus ‘Maus’; Ruum ‘Raum’; luurn ‘lauern, warten’; Buur, Buurn ‘Bauer, Bauern’; Ausnahmen: ut ‘aus’; rut ‘raus’ Quelle: Heimatbund Oldenburger Münsterland Rechtsschreibung bzw. Orthografie des oldenburgisch-münsterländischen Platt Wir freuen uns auf eine weiterhin gute und harmonische Zusammenarbeit! Jetzt neu! Das Schulportal im Oldenburger Münsterland http://www.schulportal-om.de